Berufung – Wie wird man SMI

Wie wird man Marienschwester?

Wenn du vollkommen sein willst, geh, verkauf deinen Besitz und gib das Geld den Armen; so wirst du einen bleibenden Schatz im Himmel haben; dann komm und folge mir nach.

[Mt 19, 21]

Die Berufung ist ein Geschenk Gottes. Die Grundlage des Ordenslebens ist das gute Hinhören auf den Ruf Gottes und die freie, selbstlose Antwort des Berufenen. Jedes katholische Mädchen, das sich Gott weihen will, gute Absichten hat, zum Ordensleben taugt und frei von kanonischen Hindernissen ist, kann in unsere Kongregation aufgenommen werden.

Als wir in die Kongregation eintraten, hatte jede von uns den Wunsch, Jesus und Maria näher zu sein und die Liebe nach ihrem Vorbild zu vervollkommnen. Jede unserer Aktivitäten und alles, was wir für andere tun, ist ein Mittel, um diese Liebe Gottes für uns und für alle Menschen zu entwickeln und wachsen zu lassen.

Geständnis eines Ehemannes, der Ihm nicht gefolgt ist 

Herr, vor vielen, vielen Jahren 

bin ich Dir auf dem Weg nach Jerusalem begegnet.

Es war früher Frühling.

Die Mandelbäume blühten.

Ich erinnere mich an den Moment, 

als ich auf Dich zukam,

und Dich fragte, was ich tun soll,

um vollkommen zu sein.

Du sagtest, ich solle 

alle meine Besitztümer verkaufen,

das Geld den Armen geben

und Dir folgen.

Ich war betrübt.

Ich habe gekniffen

und bin nach Hause gefahren.

Und jetzt bin ich ein alter Mann,

ich habe eine große Familie,

mein Besitz hat sich verdoppelt,

die Leute denken, ich bin glücklich.

Aber ich fühle eine tiefe Leere in mir,

Mangel

und Hoffnungslosigkeit,

trotz meiner Lieben.

Ich fürchte mich davor, mich zu offenbaren,

Ich bin sicher, sie würden mich auslachen.

Es ist Jahre her,

aber ich kann immer noch nicht vergessen

in jenem Frühjahr,

meine Fragen.

Und blühende Mandelbäume.

 

[frei nach Roman Brandstaetter]

stronainternetowacena.pl