Tägliches Brot

Freitag, 23. September

Heiliger Pius von Pietrelcina (Padre Pio)
Evangelium – Lukas 9,18-22
Als Jesus eines Tages allein in der Gegenwart seiner Jünger betete, stellte er ihnen diese Frage: „Ihr aber“, sagte er, „wer sagt ihr, dass ich bin?“ Jesus betete allein in der Gegenwart seiner Jünger und stellte ihnen die Frage nach ihrer Beziehung zu ihm. Das Gebet ist der Moment, in dem man sich über seine Beziehung zu Jesus klar wird. Er fragte nach anderen und dann nach den Jüngern selbst. Das heißt, unsere Beziehung zu Jesus ist etwas, das wir selbst in der Gegenwart Jesu allein im Gebet entdecken müssen. Hier sind das Gebet und das Alleinsein mit Jesus wichtige Elemente. Es gibt noch ein weiteres Element. Unsere Beziehung zu Jesus ist untrennbar mit dem österlichen Geheimnis verbunden. Das bedeutet, dass wir die Tiefe unserer Beziehung zu Jesus finden können, wenn wir durch die schwierigen Momente des Lebens gehen. Wenn wir in diesen Momenten Licht finden, sind wir in wahrer Beziehung zu Jesus, dem Gekreuzigten und Auferstandenen. Andernfalls kennen wir Jesus nur durch die Meinung anderer, nicht aber durch unsere eigene Entdeckung in seiner Gegenwart im Gebet.

Aktie:
stronainternetowacena.pl