Tägliches Brot

Montag, 21. November

Maria Opferung
am Montag der 34. Woche der ordentlichen Zeit
Evangelium – Lukas 21,1-4
„Sie aber hat von dem Wenigen, das sie hatte, alles hineingegeben, was sie zum Leben hatte“. Was wird diese Witwe also tun? Sie geht ohne etwas aus dem Tempel. Hier können wir sehen, was für ein Segen es ist, Opfer zu geben. Opfergaben geben wir, damit wir unsere unnötigen Existenzängste überwinden können. Man beginnt, ganz auf den Herrn zu vertrauen. Nicht mehr auf das, was wir in der Tasche haben, sondern auf den Herrn, den wir in unserem Herzen tragen. Außerdem ist bei den Gaben der Wille wichtig, alles zu geben. Der Wille, ganz und gar zu geben, ist die Grundlage für das wahre Opfer.

Aktie:
stronainternetowacena.pl