NACHRICHTEN

Ein Besuch im Gefängnis

Die Vorweihnachtszeit bedeutet, liebe Menschen zu besuchen, ihnen zu gratulieren und sich gemeinsam zu freuen. Die Gemeinschaft der Schwestern auf den Philippinen besuchte das Frauengefängnis in Manila, wo eine Polin seit zwölf Jahren zu lebenslanger Haft verurteilt ist. Zusammen mit ihr befinden sich 106 Frauen in einer Zelle, die meisten schlafen auf dem Boden, ohne Matratze, eine neben der anderen. Die Frau hat niemanden auf den Philippinen und keine Familie oder Freunde kommen sie besuchen. In Zusammenarbeit mit der polnischen Botschaft besuchen unsere Schwestern sie und bringen nicht nur kleine Geschenke, sondern vor allem Trost und Unterstützung. Unser vorweihnachtlicher Besuch bei Frau Barbara löste bei ihr große Freude und Rührung aus. Wir haben ihr polnische Weihnachtsgerichte mitgebracht, damit sie im Gefängnis wenigstens einen Ersatz für Weihnachten hat. Frau Barbara war jedoch sehr glücklich, den Rosenkranz zu empfangen und zu Schwester Dulcissima zu beten. Sie betet viel im Gefängnis und nimmt an den dort organisierten religiösen Treffen teil. Nicht nur für sie, sondern auch für uns war es ein sehr wichtiges Weihnachtstreffen. Aufgrund des Verbots, Handys mitzubringen und Fotos zu machen, veröffentlichen wir nur ein Foto von außen und unsere Pässe, die wir erhalten haben.

Aktie:
stronainternetowacena.pl