Tägliches Brot

Mittwoch, 16. November

Mittwoch der 33. Woche der ordentlichen Zeit
Evangelium – Lukas 19,11-28
„Nimm das Pfund von ihm und gib es dem Mann, der zehn Pfund hat.“ Was wir haben, ist uns für eine Aufgabe gegeben. Unsere Talente und Fähigkeiten sind uns gegeben, damit wir uns mit dem vereinen, was der Herr hat. Wir müssen das, was uns gegeben wurde, im Sinne desjenigen einsetzen, der uns die Talente gegeben hat. Wenn wir uns von Jesus getrennt fühlen, wollen wir unsere Talente für uns behalten. Wir wollen sogar gegen ihn handeln. Wir wollen Jesus nicht als unseren Herrn anerkennen. Wir wollen unseren eigenen König wählen. Wenn dies geschieht, werden wir verlieren, was uns gegeben wurde. Wir sind von Gott geliebt. Wenn wir diese Liebe nicht anerkennen und wenn wir sie nicht mit anderen teilen, handeln wir nicht nach den Absichten Gottes, der uns zuerst geliebt hat. Wir bewahren sie in einem Stück Leinen auf. Gott liebt uns, damit wir diese Liebe treu weitergeben, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Je mehr Sie andere lieben, desto mehr Liebe Gottes wird auf Sie herabregnen, so dass Sie noch mehr andere lieben können. Lasst uns nachdenken: Nutze ich die Liebe Gottes, die ich empfange, um andere zu lieben, oder verstecke ich sie für mich?

 

Aktie:
stronainternetowacena.pl