FORUM

In einem Gespräch – so nebenbei

Gerne begegne ich hier in unserem Seniorenzentrum

in Cochem auf dem Klosterberg unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ja und heute habe ich „unsere“ Agathe zufällig beim Putzen getroffen und ihr nur gesagt:

„Schön, dass Sie da sind und Ordnung halten:“

Ihre Antwort: Ordnung hat uns Schwester Agnes schon vor 50 Jahren beigebracht.

Ich bin 1972 auf den Klosterberg zu einem  Hauswirt-schaftsjahr gekommen  und bin dann 25 Jahre bei Schwester Agnes geblieben.

Es war nicht immer leicht, mit ihr auszukommen und ihr  alles recht zu machen … doch für mein persönliches  Leben habe ich – viel von ihr gelernt und darauf bin ich jetzt auch stolz.

Im nächsten Jahr gehe ich in den Ruhestand  – dann war ich insgesamt 50 Jahre bei den Marienschwestern und ich kann nur staunen, wo die Zeit geblieben ist.

Es war und ist eine kostbare Zeit. Ich schaue gerne auf die vergangenen Jahre zurück – auch jetzt komme ich gerne ins Haus  und freue mich immer wenn ich

„meine Marienschwestern“ treffe – sie haben immer ein gutes Wort für uns Mitarbeiter und wir wissen, dass sie für uns beten…das tut so gut!!!

Ja, was wäre aus mir geworden – wenn die Schwestern mich nicht auf meinen Lebensweg  begleitet hätten.

Ich bin allen sehr dankbar und ich werde auch weiterhin den Schwestern die Treue halten. Die Schwestern sind inzwischen alt geworden und vielleicht kann ich ihnen wenigstens etwas von dem Guten zurückgeben, was ich von ihnen bekommen habe“.

Frau Agathe ist als Mitarbeiterin in allen hauswirt-schaftlichen Bereichen bei ins tätig. Sie sorgt für Ordnung  im ganzen Haus, auch an den Stellen, die sonst schnell mal übersehen werden.

Wir danken ihr und wünschen ihr weiterhin

Gottes Segen.

 

Schwester M. Felicitas

Aktie: