NACHRICHTEN

Von Tansania nach Deutschland

Zeugnis einer Schwester

Zuallererst möchte ich Gott für die Gnade und den Segen danken, mit dem er mich die ganze Zeit, die ich hier in Deutschland bin, begleitet hat.

Es ist jetzt ein Jahr her, dass ich hier angekommen bin. Die Herausforderungen, denen ich anfangs aufgrund der neuen Umgebung gegenüberstand, waren vor allem die andere Sprache und letztlich war alles neu für mich. Ich habe mich oft gefragt, ob ich wirklich hier leben kann ohne etwas zu wissen und warum wurde ich hierher geschickt, was soll ich hier tun. Aber nachdem ich gesehen habe, dass unsere Schwestern mich gut aufgenommen und auf verschiedene Dinge aufmerksam gemacht haben, um mich zu ermutigen und mir zu helfen, wie z.B. beim Erlernen der Sprache und vielen anderen Dingen, die mit dem Gemeinschaftsleben zu tun haben, und aufgrund ihrer Liebe, die sie mir schenken, obwohl sie alt sind und oft viel Unterstützung brauchen, habe ich mich nach und nach an die Umgebung gewöhnt und ich fühle mich glücklich und motiviert, mich um sie und viele andere Dinge zu kümmern, besonders um alles, was mit der Gemeinschaft zu tun hat. Ich bemühe mich weiterhin, die Sprache zu lernen, was mir zu einer besseren Kommunikation mit den Mitschwestern und bei der Erledigung aller Aufgaben helfen wird.

Ich möchte den Schwestern meiner Gemeinschaft hier in Berlin für ihre wunderbare Hilfe und Zusammenarbeit danken, die sie mir bis jetzt gezeigt haben und bitte sie weiter um ihre Hilfe. Möge Gott ihnen viel Kraft und Geduld in allen Schwierigkeiten des Alters geben. Gott sei mit ihnen und schenke ihnen Trost.

Sr. Maria Goretti

Aktie: