NACHRICHTEN

VON TANSANIA AUF DIE PHILIPPINEN

Ich bin sehr glücklich, und ich danke Gott und den Oberinnen unserer Kongregation, dass ich nach einem Jahr Pause in der Missionsarbeit wieder in den Dienst der Mission gehen kann, diesmal nicht nach Tansania, sondern nach Manila, auf die Philippinen.                                                                                                                                   In diesen Zeiten der Pandemie erhielt ich nach langem Warten und der Ungewissheit, ob ich vom Außenministerium in Manila die Erlaubnis erhalten werde, dass die Botschaft der Philippinen in Polen ein Visum für mich ausstellt, eine schriftliche Genehmigung. Nur wenige Tage später war ich in der Philippinischen Botschaft in Warschau, um mein Visum und meine Sondereinreisegenehmigung abzuholen, und am 12. November werde ich nach Manila fliegen. Gemeinsam mit Sr. Klaudia werden wir unsere Missionsarbeit und das Apostolat in den ärmsten Bezirken Manilas leisten.

Ich bitte alle Schwestern, besonders auch für unsere Mission auf den Philippinen zu beten, damit wir dort die missionarische Arbeit unserer Kongregation fortsetzen können.

Ich grüße alle Freunde der Mission herzlich und bitte auch um das Gebet für mich.

Möge der Name des Herrn jetzt und für immer gesegnet sein!

Sr. M. Agata Sobczyk

Aktie: