NACHRICHTEN

95. Geburtstag

Überall wird viel von Corona und all den Einschränkungen gesprochen – ja, es ist ernst zu nehmen…

Aber es gibt auch noch etwas anderes auf dieser Welt –

Nämlich – einen besonderen Tag bei den Schwestern

in Cochem auf dem Klosterberg.

Unsere Schwester M. Franziska ist am 28. Oktober 2020

95 Jahre alt geworden.

Leider hatten wir keine heilige Messe im Haus, aber wir haben das Fest im Kreise der Schwestern mit einem Wortgottesdienst in unserer schönen Kapelle begonnen, unter dem Thema:

Herr du kennst mich,

bis auf dem Grund durchschaust du mich.

nach Ps. 139.

Natürlich wurden da auch die gut bekannten und geliebten Lieder wie „Näher noch näher, fest an dein Herz ziehe mich Jesus in Freude und Schmerz“… und „Gegrüßet seist du Königin“

gesungen.

Alle Schwestern haben dann mit Freude das Mittagessen im Refektorium eingenommen – besonders wichtig sind die Eisportionen.

Als ich Schwester Franziska fragte, wenn sie wieder jung wäre, ob sie dann nochmal zu den Marienschwestern gehen würde, war ihre Antwort darauf: „Aber freilich Schwester Oberin  – die Schwestern kenne ich doch von zu Hause, denn in Prieselwitz  waren doch die Marienschwestern und Schwester Asisa hat mir mal den Arm verbunden. Ja, und weil sie mir so gut geholfen hat, durfte sie immer in unseren Garten für ihre Muttergottes in der Kirche die Blumen selber schneiden. Unsere ganze Familie hatte ein gutes Verhältnis zu der Muttergottes und zu den Marienschwestern und das bleibt so lange wir leben.“

Schwester Franziska ist die älteste Schwester in der Deutschen Provinz und wir sind dankbar, dass sie hier  in unserem Konvent lebt !!!

Schwester M. Felicitas

Aktie: